Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Damen50 1 2018

Damen 50
Saisonziel Klassenerhalt souverän geschafft

Erstmals spielten wir in der Saison 2019 in einer Spielgemeinschaft mit den Jockgrimer Damen 50 in der Verbandsliga. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden belegten wir am Ende einen respektablen 4. Tabellenplatz, somit konnte das Saisonziel Klassenerhalt souverän erreicht werden.
Beim Auftaktspiel im 230 km entfernten Bad Breisig, dem Absteiger aus der Oberliga, spielten wir zwar gut mit, fuhren aber leider mit leeren Händen wieder nach Hause. Besser lief es dann beim zweiten Auswärtsspiel in Haßloch. Hier konnten wir uns ein 7:7 Unentschieden erkämpfen. Sehr unglücklich war das erste Heimspiel gegen Bad Neuenahr, wo wir trotz eines 6:2 Vorsprungs aus den Einzeln, am Ende mit 6:8 den Gästen den Vortritt lassen mussten. Beide Doppel gingen jeweils erst im CT, eines davon sogar nach Matchball für uns, leider verloren. Den ersten Sieg feierten wir im nächsten Auswärtsspiel beim Trimmelter SV, einem Stadtteil von Trier. Wieder stand es nach den Einzeln 6:2 für uns, aber dieses Mal konnten wir wenigstens ein Doppel, wenn auch erst im CT, für uns entscheiden. Es war ein langer und heiß umkämpfter Spieltag, der erst kurz vor 21.30 Uhr beendet war. Kein Problem für uns, hatten wir doch im Vorfeld schon eine Übernachtungsmöglichkeit gebucht. Somit fuhren wir am nächsten Tag mit dem ersten Sieg im Gepäck sehr entspannt nach Hause. Im letzten Saisonspiel zu Hause gegen Gau-Odernheim gab es dann noch ein 7:7 Unentschieden, der Klassenerhalt stand da aber vorher schon fest. Somit war eine erfolgreiche Medenrunde, die allen sehr viel Spaß bereitete, schon wieder zu Ende. Zum Einsatz kamen diese 7 Spielerinnen: Karin Jäger, Regina Burk, Rosi Thomas, Pia Jäger, Alexandra Kuhn, Angelika Straub und Traudel Sand.

 

Ausblick 2020:

Auch in der nächsten Verbandsligasaison gehen wir als Spielgemeinschaft mit den Damen aus Jockgrim ins Rennen. Mit Susanne Distl, die im letzten Jahr noch bei den Damen 30 spielte, bekommen wir eine weitere starke Spielerin dazu. Damit müsste das Ziel Klassenerhalt auch in dieser Saison zu schaffen sein. Die Heimspiele finden wieder in Jockgrim statt, wir freuen uns darauf.